Herzlich Willkommen bei der CDU Uhldingen-Mühlhofen
Presse
18.08.2017, 15:12 Uhr | Südkurier, Bodenseekreis, von Brigitte Geiselhart (Aktualisiert am 29.05.2018)
Wahlkampfauftakt der CDU im "Lammgarten"
Artikel aus dem Südkurier, 18. August 2017
Zum Wahlkampfauftakt der CDU im Bodenseekreis kam auch Manuel Hagel, der neue Generalsekretär der Landes-CDU. Im "Lammgarten" in Friedrichshafen stellte er sich mit der regionalen CDU-Prominenz den Fragen der Wähler.
Ist der Werbeflyer der CDU gelungen? Lothar Riebsamen (Mitte) im Gespräch mit Erwin und Renate Marquart. | Bild: Geiselhart

Freibier ist immer eine feine Sache – warum also nicht auch im Kampf um Stimmen für die Bundestagswahl? "Klar trinke ich gerne Freibier, aber deswegen bin ich nicht hier", sagt Erwin Marquart, der zusammen mit seiner Frau Renate aus Uhldingen-Mühlhofen zum Wahlkampfauftakt der CDU im Bodenseekreis gekommen ist. Sie haben es sich an einem schattigen Plätzchen im "Lammgarten" gemütlich gemacht. Er möchte Manuel Hagel, den neuen Generalsekretär der Landes-CDU, gern persönlich kennenlernen und ihm seine Anliegen in Sachen Straßenverkehr und ÖPNV vortragen, betont er. Renate Marquart ergänzt: "Auch ich mache als Berufspendlerin täglich meine leidigen Erfahrungen."

Die Stimmung im Biergarten könnte derweil nicht besser sein. Die Gehrenbergspatzen spielen zünftig auf, die lokale CDU-Prominenz schart sich um den als "Shooting Star" angekündigten Manuel Hagel, natürlich auch um Lothar Riebsamen, der seinen zwei Legislaturperioden in Berlin nach der Wahl am 24. September gerne eine dritte folgen lassen möchte. Dass in Sachen B 31 der Job zwar noch nicht erledigt, aber doch bisher gut gemacht sei, und dass man in der Pflege- und Gesundheitspolitik auf gutem Wege sei, davon wird er später in seiner Rede sprechen. Aber auch seine Mahnung, dass es nicht wahr sein könne, dass eine Veranstaltung wie der G20-Gipfel in einer deutschen Großstadt "in terroristischer Weise von autonomen Gruppen torpediert" werde, sorgt für Beifall und einen kräftigen musikalischen Tusch.

Genug der Worte. Zeit für den Fassanstich. Vielleicht auch Zeit, mit dem Bundestagskandidaten der CDU ins Gespräch zu kommen. Auch Peter Hellwig aus Friedrichshafen hat ein Thema, das ihm auf den Nägeln brennt. "Ich habe heute durch einen Zeitungsbericht erfahren, dass bei der Bundeswehr viele Fahrzeuge und auch Helikopter nicht einsatzfähig sind." Das CDU-Mitglied will den Bundestagskandidaten fragen, wer daran schuld ist. "Immerhin wird das Bundesverteidigungsministerium doch seit zwölf Jahren von Unionsministern geleitet."

aktualisiert von Jean-Christophe Thieke, 22.04.2019, 14:39 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon