Herzlich Willkommen bei der CDU Uhldingen-Mühlhofen - Wir arbeiten an unserer neuen Homepage!
Presse
12.10.2014, 22:23 Uhr
Junge Union sieht sich gut aufgestellt
Die Nachwuchsorganisation der CDU kann auf einen Mitgliederzuwachs verweisen
Artikel aus der Schwäbischen Zeitung (www.schwaebische.de):
Große Einmütigkeit bei der Kreisversammlung der Jungen Union Bodensee (JU): Der Vorsitzende Christian Kellner (Friedrichshafen) ist einstimmig in seinem Amt bestätigt worden. In der Versammlung am Freitagabend in Uhldingen-Mühlhofen wurden zu seinen Stellvertretern Niklas Renz (Meckenbeuren), Leonhard Tholl (Meersburg) und Céline Santus (Langenargen) gewählt.
Der neue geschäftsführende Vorstand des JU-Kreisverbandes Bodensee (von links): Jasmin Seitz, Simon Telian, Caroline Jauk, Johannes Gemmingen, Victoria Schwer, Céline Santus und Christian Kellner.
Vor zwei Jahren wurde Christian Kellner erstmals zum Vorsitzenden bestimmt. Er hat seitdem den Kreisverband mächtig aufgemischt. So gab es eine deutliche Steigerung bei der Mitgliederzahl von 195 auf derzeit 235. Ebenso konnte die Zahl der JUler, die zusätzlich in der CDU engagiert sind, gesteigert werden.
Mit der Wiederbelebung des Ortsverbands Meersburg am Sonntag, ist die Junge Union im gesamten Bodenseekreis vertreten. Zudem verfügt der Kreisverband über eine solide finanzielle Basis, wie Finanzreferent Johannes Gemmingen berichtete. „Wir haben viel erreicht“, stellte Kellner zufrieden fest. Dies sei nur aufgrund der guten Teamarbeit möglich gewesen.

Inhaltliche Arbeit verstärken
So war es auch gelungen, etliche junge Kandidaten zur Kommunalwahl vorzuschlagen. Zu deren Vorbereitung hat der Kreisverband Informationsabende veranstaltet. Zudem organisierte der Kreisverband den Bezirksparteitag der Jungen Union in Friedrichshafen, bei dem sich die beiden Bewerber um die Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl, Guido Wolf und Thomas Strobl, vorstellten. In den nächsten Monaten werde der Kreisvorstand die inhaltliche Arbeit verstärken, kündigte Kellner an. Zudem ist wieder eine große Veranstaltung geplant, eventuell kommt der junge österreichische Außenminister, Sebastian Kurz, an den Bodensee.

Die JU sei im Bodenseekreis gut aufgestellt, die vielen Aktivitäten seien respektabel, lobte der CDU-Kreisvorsitzende, Lothar Fritz, die Nachwuchspolitiker. Der Teamgeist imponiere ihm, ebenso dass nicht nur Politik gemacht werde, sondern auch der Spaß nicht zu kurz komme.
Die JU werde zum anstehenden CDU-Bezirksparteitag einen Antrag zum Thema Bildung vorlegen, nach dem die verbindliche Grundschulempfehlung wieder eingeführt werden soll, kündigte Katharina Burger, stellvertretende JU-Bezirksvorsitzende, an. „Politik ist in Bewegung geraten“, stellte der CDU-Landtagsabgeordnete Ulrich Müller fest. In den kommenden Monaten werde neben der Wirtschaftspolitik, die Flüchtlingspolitik die Arbeit in der Partei massiv beherrschen. Hier gelte es eine europäische Lösung zu finden. Auch der Bund müsse sich mehr engagieren, sagte Müller.

Der amtierende Kreisvorstand der Jungen Union im Bodenseekreis: Vorsitzender Christian Kellner, Stellvertreter Niklas Renz, Leonhard Tholl, Céline Santus, Geschäftsführer Tobias Günther, Finanzreferent Simon Telian, Schriftführerin Victoria Schwer, Pressereferent Johannes Gemmingen, Bildungsreferent Caroline Jauk, inhaltlicher Koordinator Jasmin Seitz. Als Beisitzer gehören zum Vorstand: Ben Fuhrmann, Daniel Funke, Leonhard Hess, Markus Jerg, Alex Relea-Linder, Markus Schraff, Anna-Lena Schraff, Toby Stechmann, Cornelius Veithen und Daniel Karthäuser.
aktualisiert von Jean-Christophe Thieke, 12.10.2014, 22:25 Uhr