Herzlich Willkommen bei der CDU Uhldingen-Mühlhofen - Wir arbeiten an unserer neuen Homepage!
Neuigkeiten
14.05.2014, 14:00 Uhr | Jean-Christophe Thieke
Schnelles Internet: Bürger sollten Chance nutzen!
Abgabefrist für Breitband-Umfrage der Gemeinden läuft ab
„Die Bürgerinnen und Bürger sollten jetzt die Chance nutzen, wenn sie eine schnellere Internetleitung wollen!“, sagt der CDU-Gemeinderat und Kreistagskandidat Jean-Christophe Thieke (Uhldingen-Mühlhofen) mit Hinweis auf die Abgabefrist für die Bürgerumfrage zum schnellen Internet! Obwohl sich viele Bürgerinnen und Bürger immer wieder über Missstände bei der Internetversorgung beklagen, wissen noch lange nicht alle von der Umfrage, stellt Thieke fest, der sich als Mitglied im Landesfachausschuss Verkehr und Infrastruktur der CDU immer wieder mit dem Thema befasst. Eine Mindestgeschwindigkeit von 50 Mbit werde in den nächsten Jahren Standard. Gemeinden aber auch Hauseigentümer die das nicht bieten können, müssten handeln, wenn sie auch künftig als Wohn- und Gewerbestandort attraktiv bleiben wollen, ergänzt der CDU-Ortsvorsitzende Erwin Marquart.
Uhldingen-Mühlhofen / Meersburg - Die Bundesregierung strebe an, bis 2018 flächendeckend 50 Mbit anzubieten. Damit die Gemeinden aber an die Fördermittel kommen, seien allerdings auch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger gefragt:
Denn auch in Daisendorf, Hagnau, Meersburg, Stetten oder Uhldingen-Mühlhofen sorgt die langsame Internetgeschwindigkeit bei immer mehr Bürgerinnen und Bürgern für Ärger. Der Gemeindeverwaltungsverband Meersburg hatte deshalb auf Basis einer Studie eine Bedarfsumfrage gestartet und Ende März Infoveranstaltungen durchgeführt. Ziel sei es, den Bedarf zu ermitteln, um dann geeignete Maßnahmen in die Wege zu leiten. Die zusammengefassten und anonymisierten Angaben sollen dann auch dazu dienen, möglichen Anbietern die Attraktivität des Marktes aufzuzeigen.

In Uhldingen-Mühlhofen wurden die Formulare sowohl im Internet auf www.uhldingen-muehlhofen.de bereitgestellt und zudem im Mitteilungsblatt vom 9. Mai 2014 beigelegt.
Die Frist für die Abgabe der Formulare läuft eigentlich am 15. Mai ab, so die CDU in ihrer Mitteilung. Bürgermeister Edgar Lamm habe aber auf Anfrage der CDU in der Gemeinderatsitzung vom 13. Mai erklärt, dass auch noch bis zum Wochenende Formulare entgegen genommen würden.

Der CDU-Ortsverband weist besonders darauf hin, dass in großen Teilen von Unteruhldingen und Mühlhofen nach wie vor nur Geschwindigkeiten von unter 6 Mbit erreicht werden und die Anbieter bislang von sich aus keine Ausbauten vorsehen. „Selbst in guten Wohnlagen wie etwa dem Waldweg oder der Bergstraße mühen sich die Menschen mit Geschwindigkeit von unter 2 Mbit ab“, so Thieke aus eigener Erfahrung. Ähnlich sehe es im Gebiet westlich der Bahnlinie in Mühlhofen aus. Grund dafür seien die weiten Entfernungen zur Vermittlungsstelle der Telekom in Oberuhldingen. Da werde nicht nur der Musik-Download oder eine dicke E-Mail zur Schnecke. Wer beruflich oder auch zur Vereinbarung von Familie und Beruf auf einen Telearbeitsplatz angewiesen ist, brauche heute eine leistungsfähige Internetverbindung.
Anlässlich des Besuchs des CDU-Europakandidaten und Breitband-Experten Norbert Lins vor wenigen Tagen in Hagnau, hatten selbst mehrere Winzer darauf hingewiesen, dass auch ihr Beruf eine schnelle Internetversorgung erfordert, um die strengen Kontrollauflagen in der Landwirtschaft effizient einhalten zu können.

Die CDU hofft, dass die Bürgerinnen und Bürger von Daisendorf, Meersburg, Hagnau, Stetten und Uhldingen-Mühlhofen die einmalige Chance nutzen, und noch möglichst zahlreich an der Umfrage teilnehmen. Wer hierzu Fragen hat, könne sich auch an die Gemeindeverwaltungen wenden. „Wer sich in der Umfrage äußert, geht keine juristische Verpflichtung ein, künftig zwingend eine schnelle Internetleitung zu bestellen, so die CDU abschließend mit Hinweis auf Erläuterungen zu den Formularen.
aktualisiert von Jean-Christophe Thieke, 04.06.2014, 20:35 Uhr
Kommentar schreiben